Chronische Infektionen - wichtige Syndrome

Die wichtigsten Infektionserreger, die für sehr viele Syndrome mit ursächlich zuständig sein sollen, sind hauptsächlich Borrelien, Rickettsien, Bornaviren und Herpesviren und hier ganz vorne das Epstein-Baar-Virus (EBV). Wir finden sie bei den Syndromen Lyme, ME/CFS, multiple Sklerose (MS) und vielen weiteren Mischinfektionen. Die meisten gehören zu den Neurotropen Erregern.
Neuerdings wird vermehrt von Toxoplasmose bei chronisch kranken Borreliosebetroffenen berichtet, einem Katzenparasiten  und bei Diabetes 2 finden wir fast immer u.a. Coxsackieviren und Egel.
Allen gemeinsam ist, dass sie Erreger sind, die genauso Tiere befallen. Bei Borreliose-Umfragen nach Haustieren hatte die Mehrzahl Hunde und Katzen, die die Zecken nach Hause schleppten und diese gingen auf die Menschen über in Betten, Sofa usw.
Bornaviren, die zur Zeit wieder in allen Online-Zeitungen sind, weil Menschen daran sterben,  werden von Mäusen übertragen, aber auch von Katzen, Hunden und vor allen Pferden.
Man kann hier nicht getrennt vorgehen, denn es müssen immer beide behandelt werden, der Mensch und seine evtl. ebenfalls infizierten Tiere.